Yamazaki – Whiskys aus der ältesten Destillerie Japans

Die Yamazaki-Whisky-Destillerie wurde 1923 nördlich von Osaka gegründet. Sie befindet sich direkt am Stadtrand der ehemaligen Hauptstadt Kyoto. Die von Shinjiro Torii gegründete Brennerei war die Erste in ganz Japan und produziert bis heute mit der gleichnamigen Whiskysorte die erfolgreichste japanische Whiskymarke.

Der Gründer der Brennerei Shinjiro Torii hat den Ort für die Brennerei ganz bewusst gewählt. Neben einer besonders hohen Wasserqualität zeichnet sich die Gegend vor allem auch durch ihr Klima aus. Einen maßgeblichen Anteil am Erfolg der Marke hatte vor allem später Masataka Taketsuru. Dieser gilt neben Torii als zweiter Pionier der japanischen Whisky-Herstellung. Dieser hat die Kunst des Whiskybrennens während seiner Zeit in Schottland erlernt. Im Jahre 1934 trennten sich die beiden allerdings wieder.

Erfreute sich der Yamazaki bereits seit langer Zeit großer Beliebtheit in Japan, so wird dieser seit 1984 auch international vertrieben. Um dem Blend mehr Komplexität zu verleihen, wird das Malz mittlerweile aus Australien und Schottland bezogen. Die Yamazaki Whiskys zeichnen sich vor allem durch ihren milden Geschmack aus. In Deutschland sind verschiedene Yamazaki Single Malt Whiskys erhältlich. Neben einem 10 Jahre alten wird auch ein 12 Jahre sowie ein 18 Jahre alter Single Malt angeboten.

Der 12 Jahre alte Single Malt wird vor allem aus stark getorfter Gerste hergestellt. Seine feine Note aus Sandelholz verleiht dem Whisky einen orientalischen Geschmack, den man so bei keinem europäischen Whisky findet. Dagegen besticht der 18 Jahre alte Whisky besonders durch seine köstlichen Sherry- und Schokoladenaromen.

Für alle angebotenen Sorten gilt, dass diese ausschließlich aus den allerbesten Zutaten hergestellt werden. Besonders das weiche Wasser aus den Quellen des Flusses Hakushu und das Holz, in dem er reift, verleihen ihm seinen feinen, milden Geschmack. Der Whisky reift in Fässern, in denen vorher der edle Sherrywein aufbewahrt wurde. Die Yamazaki-Whiskys haben bisher eine große Anzahl von Preisen gewonnen. So wurde der 12 Jahre alte Single Malt beispielsweise bei den „San Francisco World Spirits“ 2009 mit Doppelgold ausgezeichnet.

Share
Dieser Beitrag wurde unter Whisky-News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Yamazaki – Whiskys aus der ältesten Destillerie Japans

  1. Lady sagt:

    Ich denke, dass Shinjiro Torii bei der Standortwahl wohl weniger auf die klimatischen Verhältnisse Wert legte als auf die gute Anbindung an die Verkehrswege. Ganz anders als Masataka Taketsuru, der damals schon lieber auf Hokkaido gebaut hätte. Das tat er ja dann später nach der Trennung von Suntory (Yamazaki) mit seinem eigenen Unternehmen Nikka sehr erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


acht − = 1